Die Geschichte von
Sweet Klara & Sliding Little Nepumuck

 
   Hufschmied  
 
 Der Huf  
 
Haflinger  
 
Schwaiganger  
 
Datenschutz  
 
Impressum  
 
 Eingangsseite  
 

 

Alles begann mit einer Nachricht auf Facebook: Haflinger Rettungsaktion am 28.01.2012.!

Allein die Bilder ließen uns erschauern. Noch nie haben wir so viel Elend gesehen:

  • 19 Haflinger eingepfercht im eigenen Dreck
  • 2,50 Meter hoch gestapelter Mist mit offenliegenden Wasserleitungen, die aus dem Mist ragten
  • Pferde die seit 5 Jahren keinen Menschen mehr sahen
  • Hengst und Stuten zusammen, Bruder mit Schwester, Vater mit Tochter ... Inzucht vorprogrammiert
  • verdreckt und von den Hufen müssen wir hier gar nicht reden.

Nachdem der Tierschutz Donauwörth sich eingeschalten hatte und alle Haflinger retteten, kamen wir zum Einsatz. Wir halfen den Haflingern wieder auf die Beine. Zusammen mit Michelle und Basti wurden aus Horrorhufen wieder ansehbare Füßchen. Durch Simone und Klaus wurden sie kastriert, geimpft und entwurmt. Alle zusammen als Team - es war eine tolle Zusammenarbeit! Hier wollen wir nun in Klaras Geschichte einhaken...

Klara und ihr Söhnchen Nepumuck kamen am 19.02.2012 zu uns.

Klara ist 8 Jahre alt und zum Glück nicht wieder trächtig. Nepumuck ist 3 Wochen alt.

 100_7850.jpg

100_7851.jpg

100_7852.jpg

100_7853.jpg

100_7854.jpg

100_7860.jpg

100_7862.jpg

100_7864.jpg

100_7865.jpg

Sogar unser Todschläger-Handy hatte da locker drauf Platz ...

100_7866.jpg

Unangenehm beim ausschneiden war dieser mit Urin und Mist verklebte Schweif ...

100_7870.jpg

Da muss selbst der kleine Muck gucken... IST DAS NORMAL???

100_7876.jpg

100_7880.jpg

Hier der Beweis: 20 cm Huf !!!

100_7882.jpg

100_7883.jpg

100_7885.jpg

100_7886.jpg

100_7887.jpg

100_7888.jpg

100_7889.jpg

Da ist sie ja, die weiße Linie...

100_7890.jpg

100_7891.jpg

Ach ja Strahl...Welcher Strahl??? Der ist weg gefault...

100_7894.jpg

100_7895.jpg

100_7897.jpg

100_7900.jpg

100_7901.jpg

Mal was zum Lachen: Trinken geht auch von hinten:

100_7905.jpg

100_7906.jpg

Direkter Vergleich!!!

100_7908.jpg

100_7909.jpg

100_7910.jpg

100_7911.jpg

100_7912.jpg

100_7914.jpg

Auch hinten rechts kein Strahl mehr, alles weg gefault ...

100_7915.jpg

100_7917.jpg

100_7918.jpg

Sieht das nicht schön aus! Wer hätte das gedacht ...

100_7921.jpg

100_7923.jpg

45 Minuten nur für die Hinterhand. Die Sedierung ist natürlich vorbei - somit Pause für alle ...

100_7924.jpg

Der kleine Zwerg macht die Kontrolle ...

100_7925.jpg

Am 20.02.2012 ging es weiter. Da die vorderen beiden Hufe relativ okay waren, haben wir diese nicht
festgehalten. Es gibt noch so viele Baustellen an diesen Pferden, da wird uns bestimmt die Langeweile
nicht überkommen. Heut kam erst mal die Körperpflege und das seelische Wohl der Pferde dran!

100_7967.jpg

Der Schweif war total verklebt und bis unten eingekotet ...

100_7968.jpg

... nur noch ein Fall für die Schere...

100_7998.jpg

Fisch gebürstet, mit sauberem Schweif und viel Selbstbewusstsein ging es dann an die frische Luft.
So lange (5 Jahre) musste Klara darauf warten! Auch wenn sie schon ganz gut mitläuft,
gibt es immer wieder Momente, in der ihre Angst durchkommt und sie unsicher wird.

100_8001.jpg

Langsam - Stück für Stück - tasten sich die Pferde und mein Mann an das Aussengelände ...

100_8002.jpg

Was für andere Fohlen normal ist, ist für Muck neu: Gras, Schnee ... das gab es nicht!
Es gab bisher nur Dreck ...

100_8007.jpg

Geschafft ... und auch Klara würde deutlich ruhiger. 

100_8010.jpg

Neugierig, aber mit Respekt, tastet sich der kleine Mann in sein neues Leben ...

100_8012.jpg

100_8013.jpg

Ab und zu knackste es mal - da war er total verwundert, warum das Weiche unter ihm auf einmal
solche Geräusche macht ...

100_8019.jpg

Nach 10 Minuten entdeckte er aber den Spaß an der Sache ...

100_8020.jpg

Da wir die beiden noch nicht alleine laufen lassen können, müssen wir sie noch kontrolliert am Strick führen
- die Pferde kennen keine Koppel, keine Zäune! Nächste Woche wird das Ganze schon wieder anders aussehen.

So lernen sie aus sicherer Entfernung schonmal die Artgenossen kennen. Später sollen sie in die Herde
integriert werden, aber dies geht nicht von heute auf morgen.

100_8019.jpg

100_8023.jpg

Das ist Lebensfreude...

100_8024.jpg

100_8025.jpg

100_8029.jpg

Noch sieht man bei Klara deutlich die Rippen und es wird bestimmt noch einige Zeit dauern,
bis sie im Futterzustand wie ein Haflinger aussieht, zumal auch der Kleine an ihr zehrt, solange sie ihn säugt.

100_8030.jpg

Für Klara war allein schon der Boden, das Gras und das Eis toll...

100_8033.jpg

100_8038.jpg

Neben Jodie, die im Stall neben ihr steht, kennt sie nun auch Babylon. Falls der kleine Wicht hier durch den Zaun gerutscht wäre, wäre das bei Babylon nicht so schlimm gewesen, darum wählten wir ihn aus. Er ist zwar der Deckhengst im Stall, aber ein echter Gentleman bei den Stuten und ein toller Papa - auch für fremde Fohlen.

100_8039.jpg

Klara fühle sich immer noch sichtlich unwohl mit dem fremden Pferd. Uns kam es auch oft so vor, als dass sie die Haflinger als Familie ansah, aber andere Pferde - speziell dunkle - für Feinde hielt. 

100_8041.jpg

100_8042.jpg

Ein sauberer Schweif ... leider mussten wir ein Stück abschneiden, da es einfach nicht mehr ging.

100_8045.jpg

Noch arbeitet sie auch gegen den Drück des Menschen.
Aber auch das wird sie schnell lassen und lernen, dass es anders viel schöner ist.

100_8046.jpg

100_8048.jpg

Jetzt geht es wieder rein in die Box, die ihr noch sehr viel Sicherheit bietet und aus der sie auch
ungern raus geht.

 

 
© Michael Hildebrandt, staatl. gepr. Hufbeschlagschmied